Sie sind hier: Startseite » Institut Hollerer

Partnervermittlung mit Tradition

Partnervermittlung mit Tradition

Ehevermittler haben eine lange Tradition. In ländlichen Gebieten gab es schon immer die sogenannten „Hochzeitsbitter“. Das waren in der Regel Männer, die von Dorf zu Dorf zogen, heiratslustige Mädchen ausfindig machten und dann versuchten, für sie passende Burschen zu finden. Vor dem Krieg waren es meist verarmte Adelige – in der Mehrzahl Damen gehobenen Alters – die in ihren „Salons“ versuchten, junge Leute beiderlei Geschlechts miteinander bekannt zu machen. Die kamen allerdings durchwegs aus gehobenen Kreisen, zumindest was das Vermögen anbelangte. Dass es dabei höchst förmlich zuging, erhöhte den Reiz für die Heiratswilligen nicht immer. Die Vermittlerinnen durften mit ansehnlichen Erfolgshonoraren rechnen, manche lebten davon.

Vielleicht war Partnervermittlung früher auch die „letzte Hoffnung für Mauerblümchen“, heute jedenfalls ist es der immer häufiger in Anspruch genommene, moderne Weg für aufgeschlossene Menschen mit Anspruch.